Sportwetten in Deutschland gesucht?

Aktuelle Informationen und Angebote (Stand August 2016)

Sportwetten Deutschland

Was sind Sportwetten?

Eine Sportwette Deutschland ist eine Wette, bei der Geld auf das Eintreffen eines Sportergebnisses gesetzt wird. Sportwetten in Deutschland werden entweder zu festen Gewinnquoten von einem Buchmacher angeboten oder zu variablen Quoten am Totalisator (daher auch der Begriff "Toto" als Bezeichnung für Sportwetten) abgeschlossen. Zusätzlich existieren so genannte Wettbörsen, bei denen die Benutzer über das Internet gegeneinander wetten können. Sportwetten erfreuen sich im Internet wachsender Beliebtheit. Denn Sportwetten sind zu einem sehr wichtigen Bestandteil in unserer heutigen Gesellschaft geworden. Sei es nun der Wettabschluss im örtlichen Wettbüro oder das Platzieren einer Sportwette bei einem der zahlreichen Wettanbieter im Internet. Der Fokus liegt bei den meisten Wettanbietern beim Fußball. Aber darüber hinaus kann man auch auf fast jede andere Sportart wetten, wie z.B. Basketball, Eishockey oder Formel 1.

Die Entstehung von Sportwetten

Als Heimatland der modernen Sportwetten gilt England. Dort wurden bereits Anfang des 19. Jahrhunderts Pferdewetten abgeschlossen – ursprünglich dienten die Rennen dem Vergleich der Leistung von zu verkaufenden Rennpferden. Die Wetteinsätze sollten zunächst nur das Rennspektakel finanzieren. Die Geschichte der Sportwetten aus Deutschland ist eng verknüpft mit der Entstehung des sportlichen Wettkampfs. Erste Aufzeichnungen von offiziellen Sportwetten sind auf das Jahr 676 v. Chr. datiert, als die alten Griechen bei den 23. Olympischen Spielen auf den Ausgang eines Wettkampfes Geld oder andere Vermögenswerte setzten. Bereits damals gab es auch spontane Wetten, d.h. es konnte während des laufenden Wettkampfes kurzfristig gewettet werden. Mit dem Aufsteigen des Römischen Reiches übernahmen diese von den Griechen auch die Sportwetten, wobei im Circus Maximus bereits auf den Ausgang von Streitwagenrennen gesetzt werden konnte. Mit dem Untergang des Römischen Reiches verloren auch die Sportwetten an Bedeutung. Nur im Mittelalter wurde während Ritterturnieren gewettet, dies jedoch ausschließlich im privaten Rahmen.

Im 18. Jahrhundert erlebten die Sportwetten in Deutschland ihren großen Aufschwung in Großbritannien. Bei Pferdewettrennen wurden sie dazu genutzt, um mit den Einnahmen die Veranstaltung selbst zu finanzieren. Der Boom der Pferdewetten wurde dadurch verstärkt, dass die Pferdewirtschaft bis ins 20. Jahrhundert eine besondere wirtschaftliche und militärische Bedeutung hatte, weshalb sie auch vom staatlichen Glücksspielmonopol nicht erfasst wurden. Nach englischem Vorbild fand 1810 das erste Galopprennen mit Sportwetten in Deutschland statt. Ab 1921 begann sich die Fußballwette Schritt für Schritt als populärste Art der Sportwetten zu etablieren, da 1921 in England das Wettspiel Toto eingeführt wurde. Von dort aus eroberte es halb Europa, in Deutschland wurde schließlich 1948 das "Staatliche bayrische Fußballtoto" gegründet. Ab 1960 begann die Legalisierung einiger Wettbüros in England, was den Weg der Fußballwette zur beliebtesten Sportwette ebnete.

Fussballwetten

Wer auf Fußball wettet, der ist normalerweise sowieso Fußballfan, liebt diesen Sport und kennt sich rund um Fußball super aus. Genau diese Mischung aus echter Begeisterung und großer Leidenschaft und gleichzeitig einem großen Wissen und Gefühl für Fußball braucht man, um mit Spaß und Erfolg zu wetten. Wenn man dann bei Sportwetten nicht ernsthafte Mengen von Geld einsetzt und sich so wirklich unter Druck setzt, sondern das Ganze mehr als Spiel betrachtet, steigert so eine schöne Sportwette sowohl den Spaßfaktor als auch den Nervenkitzel ganz enorm. Normalerweise fiebert man wahrscheinlich sowieso im Stadion, in der Stammkneipe oder mit Freunden vor dem heimischen TV mit der Mannschaft mit und bangt, wie die Wette ausgeht. Ob man gewonnen hat oder ob man grandios daneben lag, das entscheidet sich erst während des jeweiligen Spiels.

Und auch wenn vorher die Vorfreude genießen und sich selbst an der Spannung im Vorfeld weiden kann, wird es doch erst in den Momenten nach dem Anpfiff bis zum schlussendlichen Abpfiff wirklich spannend. Doch manchmal schafft man es nicht, live vor Ort dabei zu sein – sei es, dass das Stadion ausverkauft ist, man finanziell nicht die passende Karte bezahlen oder aus organisatorischen Gründen nicht zum Auslandspiel reisen kann. Auch der Fernseher kann ausfallen oder es kann sonstige Unwägbarkeiten geben. Zum Glück gibt es auf den einschlägigen Seiten rund um Sportwetten im Internet oft auch einen sehr guten Fussball Livescore, mit dem man direkt alles verfolgen und eventuell noch parallel Wetten planen und abschließen kann. Gerade die Live-Wetten sind eine spannende Option, die man gemeinsam mit dem Livescore während eines Spiels nutzen kann, um ganz aktuell dabei zu sein und nervenaufreibend zu wetten. Auch Fakten wie die bisherigen Karten, Auswechslungen und Torschützen findet man hier live sofort und übersichtlich für Sportwetten-Fans aufbereitet.

Die beliebtesten Wettarten

Sportwetten in Deutschland werden seit einigen Jahren nicht mehr nur bei den dafür klassischen Sportarten wie Pferderennen oder Boxen ausgetragen. Heute dominiert die Fußball-Sportwette auf Spiele der europäischen Spitzenligen, der europäischen Pokalwettbewerbe und auf Länderspiele. Auch Hunderennen sind – besonders in Großbritannien – sehr beliebt; in den USA wird auch gerne auf Baseballspiele und American Football gewettet. In der Arabischen Welt, beispielsweise in Abu Dhabi, sind Kamelwetten sehr beliebt. In Deutschland sind am beliebtesten:

  • Fußball
  • Formel 1
  • Tennis
  • Boxen
  • Basketball
  • Handball
  • Eishockey
  • Pferderennen
  • Hunderennen
  • American Football
  • Baseball

Einzel-, Kombi- und Systemwetten

  • Wenn Sie einen Einzelschein abgeben, gilt jede Wette für sich allein. Das bedeutet, dass Sie pro Wette Ihren Einsatz zahlen und dann jede Wette einzeln zählt. Wetten können Sie z.B. beim Fußball sowohl auf den Sieg einer der beiden Mannschaften, als auch auf ein Unentschieden. Tippt man nur auf Sieg, Niederlage und Unentschieden, spricht dann von einer Tendenzwette, da kein genaues Ergebnis gefragt ist.
  • Bei Kombiwetten kombinieren Sie mehrere Tipps und multiplizieren so deren Quoten. Bei zwei Quoten von 2 und 3,5, ist die Quote des Kombiwettscheins dann 7. Allerdings müssen Sie auch bei allen Wetten auf dem Schein richtig liegen, um zu gewinnen. Einzelne richtige Ergebnisse gehen hier unter. Auf einem Systemwettschein können Sie Einzel- und Kombiwetten kombinieren. Dafür wählen Sie am Ende des Wettscheins einfach die Kombinationen Ihrer Wahl aus.
  • Die 1er-Kombis machen den Systemschein zu einem Einzelwettschein, sodass jede einzelne Wette ein Gewinn sein kann. Daneben können Sie aber auch abhängig von der Zahl der Wetten auf dem Schein höhere Kombinationen hinzufügen. Wetten Sie auf vier Spiele, können Sie beispielsweise sechs 2er-Kombis hinzufügen. Das führt teilweise zu einer sehr hohen Anzahl von Wetten auf dem Schein. Beachten Sie dabei, dass Sie für jede Kombi den Wetteinsatz bezahlen müssen.

Sportwetten werden immer beliebter

Wetten sind heutzutage sehr populär. Man schließt Wetten bei den Buchmacher in Deutschland, in den Wettbörsen, zwischen Freunden, Bekannten und Familienmitgliedern ab. Man wettet auf fast alles, ob es um das Wetter geht oder um politische Angelegenheiten, aber die populärsten Wetten sind immer noch die Sportwetten. Das ist auch kein Wunder, denn jeder hat eine Sportart, die er oder sie liebt und sich in der auskennt. So wettet man auf Fußball, Formel 1 Rennen, Handball, Rugby, Pferderennen, American Football und so weiter und so fort. Auf jede Sportart kann man eine Wette abschließen. Bei den Mannschaftsspielen, also da, wo zwei Mannschaften gegeneinander antreten, kann man auf das Resultat des Spiels wetten. Man kann auf den Sieg oder die Niederlage einer Mannschaft, auf ein Unentschieden, auf die Differenz der Punkte oder das genaue Ergebnis nach dem Spiel wetten. Man kann ebenfalls auf die einzelnen Spieler wetten, wer von Ihnen Tore schießen wird, wer eine gelbe Karte bekommt und so weiter. Die Möglichkeiten sind fast grenzenlos. Bei solchen Wettbewerben, wie zum Beispiel die Pferderennen, wettet man auf einzelne Pferde, welches von denen also als erstes durch das Ziel kommt. Man kann auch darauf wetten, welches als zweites, drittes, viertes und so weiter das Ziel erreichen wird. Einige wetten auch auf mehrere Pferde gleichzeitig, sie versuchen also, zu erraten, in welcher Reihenfolge die Pferde die Zielgerade durchqueren werden. Wenn Sie aber eine Wette bei einem Bookmaker abschließen wollen, müssen Sie Folgendes beachten: Wetten Sie niemals bei dem ersten Buchmacher, den Sie sehen! Wir empfehlen Ihnen dringend, sich zuerst mehrere Sportwetten-Anbieter anzusehen und Ihre Vorschläge für Wetten sich anzusehen, denn bei jedem Bookmaker sind die Wettbedingungen, solche, wie zum Beispiel der Einsatz oder die Gewinnquote anders. Wir raten Ihnen, sich mindestens drei verschiedene Buchmacher anzusehen, bevor Sie Ihre Wahl treffen.

Die aktuelle Rechtslage

Heutzutage sind Sportwetten ein legales Geschäft, das dem Sport selbst auch zahlreiche Gelder einbringt. Mehr als 500 Millionen Euro jährlich kommen dem Sport vom Deutschen Lotto- und Toto-Block zugute. Berechnungen im Zuge des neuen Lottostaatsvertrags gingen sogar von Einnahmen bis zu 1 Milliarde Euro pro Jahr aus. Das neue Glücksspielgesetz in Deutschland lässt jedoch sowohl den Staat als auch die Wettanbieter nicht zur Ruhe kommen und noch immer ist die Neuordnung des Sportwettenmarktes sowie die Lizenzvergabe an die Wettanbieter in vollem Gange. Insgesamt soll es 20 Lizenzen für Sportwettenanbieter geben sowie eine Spieleinsatzsteuer von fünf Prozent. Dem Entwurf zufolge wollen die 15 Ministerpräsidenten das Lottomonopol des Staates erhalten, aber den Sportwettenmarkt begrenzt öffnen. Auf dem deutschen Glücks- und Gewinnspielmarkt insgesamt wurden 2010 etwa neun Milliarden Euro umgesetzt, schätzungsweise ebenso viel bei Sportwetten. Doch ist es wirklich legal, wenn man sich den Umweg spart und einfach im Internet Sportwetten abgibt? Die Bundesregierung hat in mehreren Statements auf den Glücksspielstaatsvertrag verwiesen, der vorschreibt, dass nur staatlich lizenzierte Anbieter derartige Wetten offerieren dürfen.

Grundsätzlich sieht der Vertrag vor, dass die Veranstaltung öffentlicher Glücksspiele im Internet grundsätzlich verboten ist. Dazu zählen Lotterien, Pokerspiele und auch Sportwetten. Allerdings behält man sich vor, einige Ausnahmen machen zu können. Von EU-Seite wird der Staatsvertrag kritisch gesehen, denn die EU-Kommission ist der Meinung, dass die EU-Dienstleistungsfreiheit hierdurch verletzt würde. Diese sieht vor, dass ein EU-Dienstleister in jedem EU-Land seiner Tätigkeit nachkommen kann. Sie ist eine der vier Grundfreiheiten des Europäischen Binnenmarktes. Auch Wettanbieter haben auf das Urteil von Anfang Juni reagiert, wie beispielsweise bwin. Das Unternehmen fordert die Zulassung für alle Anbieter, die bestimmte Auflagen erfüllten wie etwa bei der Sucht- und Betrugsbekämpfung. Die EGBA (European Gaming and Betting Association) fordert von der EU-Kommission „die Durchsetzung des EU-Rechts in Deutschland sowie die Eröffnung eines Vertragsverletzungsverfahrens gegen Deutschland wegen der Verstöße gegen EU-Recht".

Muss man eine Wettsteuer bezahlen?

Nein. In der Regel wird bei den meisten Anbietern zu keiner Zeit eine Wettsteuer abgezogen. Diese Steuer wird meist von den Anbietern selbst abgeführt und somit nicht an den Kunden weitergereicht. Das bedeutet, dass alle Ein- und Auszahlungen sowie Gewinne zu 100% beim Spieler landen. Meist sogar kostenlos und gebührenfrei. Sollte dies anders geregelt sein, dann wird die Wettsteuer an den Spieler weitergereicht. Diese schmälert in der Regel dann seinen Gewinn um einen gewissen Prozentsatz. Der Deutsche Bundestag hat Ende 2012 eine Änderung des Rennwett- und Lotteriegesetzes (RennwLottG, RWLG) beschlossen, die die Besteuerung von Sportwetten in Deutschland neu regelt. Demnach gilt für alle Anbieter von Sportwetten (auch für die staatliche ODDSET-Wette und ausländische Anbieter) ein einheitlicher Steuersatz von 5 Prozent des Wetteinsatzes. Die Besteuerung erfolgt auch bei Sportwetten über das Internet. Bei Pferdewetten werden ebenfalls 5 Prozent erhoben. Seit Inkrafttreten des Gesetzes bis zum 31. März 2015 wurden bundesweit 554 Millionen Euro Sportwettensteuer eingenommen.

Woran erkenne ich einen seriösen Anbieter?

Um von guten Quoten zu profitieren und um einen zuverlässigen und seriösen Buchmacher an seiner Seite zu haben, sollte vor der Wettabgabe ein Wettanbieter-Vergleich durchgeführt werden. Aber wer ist denn nun der beste Anbieter? Wer gibt mir die besten Quoten? Wo finde ich die reichhaltigste Wettauswahl? Wo bekomme ich den höchsten Bonus? Mit welchem Anbieter kann ich in deutscher Sprache kommunizieren? Wer echtes Geld bei einem Buchmacher einsetzt, möchte natürlich auch seine Gewinne sicher und schnell ausbezahlt bekommen. Schließlich nützen die besten Wettquoten nur wenig, wenn seitens der Wettanbieter keine Auszahlungen erfolgen. Wer sich grundsätzlich nicht sicher ist, der ist gut bedient damit, sich für einen seriösen Wettanbieter zu entscheiden. Auf die folgenden Punkte sollten Sie unbedingt achten:

  • Die Wettquoten im Programm der Buchmacher
  • Das Wettangebot in Breite und Tiefe
  • Die Live Wetten im Echtzeit-Wettprogramm
  • Kundenservice und Kontaktmöglichkeiten
  • Einzahlungen auf ein Wettkonto beim Anbieter
  • Auszahlungen der Wettgewinne und Wettguthaben
  • Bedienung und Benutzerfreundlichkeit der Wettseite
  • Die Website Performance sowie Internet Ladezeiten
  • Der angebotene Wettbonus für Neukunden
  • Sicherheit, Vertrauen und Seriosität beim Wetten

Warum sind viele Anbieter im Ausland?

In Deutschland existieren keinerlei rechtliche Grundlagen für einen seriösen Wettbetrieb. Diese Unsicherheit zwingt viele Wettanbieter ins Ausland. Des Weiteren ist der deutsche Staat bestrebt, den eigenen Anbieter Oddset zu schützen. International bieten viele Wettfirmen eine große Anzahl von Sportwetten an und erreichen damit weltweit einen Jahresumsatz zwischen 700 Milliarden und einer Billion US-Dollar. In Deutschland werden jährlich Einsätze in Höhe von etwa vier Milliarden Euro getätigt. Bei der traditionellen Form der Wettabgabe Deutschland begibt sich der Kunde in ein Wettlokal, wo er einen Wettschein ausfüllt und den Wetteinsatz in bar hinterlegt. Heute jedoch ist die Wettabgabe per Internet die weitaus beliebtere Variante. Dies stellt insbesondere in Ländern ohne liberalisierten Glücksspielmarkt wie Deutschland bislang eine rechtliche Grauzone dar, da es dem Kunden möglich ist, eine Wette bei einem Online-Buchmacher abzugeben, der keine anerkannte Lizenz für das jeweilige Heimatland des Kunden besitzt.

Navigator

Bitte wählen Sie eine passende Kategorie aus

Sportwetten, Sportwetten Fussball, Sportwetten Pferderennen, Sportwetten Online, Sportwetten Einzel, Sportwetten Kombi

Vielen Dank

Empfehlen Sie uns gerne weiter